Differentialdiagnostik – red and yellow flags

Orthopädie

Format: Hybrid
Referent: Peter Glatthaar
Startdatum: 13.08.2022 10:00 Uhr
Dauer: 15 Stunden ( 2 Tage )

Fortbildungspunkte: 18

340,00 

Du hast den Kurs schon gekauft?
Bitte klicke auf Differentialdiagnostik – red and yellow flags,
um zur Kursseite zu gelangen.

Beschreibung

Muskulo-skelettale Probleme und Schmerzen können Vorboten verschiedenster schwerer Erkrankungen sein. Anhand vielfältigen Patienten-Beispielen werden red & yellow flags erarbeitet, welche als Indikatoren dieser Erkrankungen fungieren können. Neue Testmethoden aus den USA zeigen verschiedene, für Physiotherapeut/innen wichtige differentialdiagnostische Methoden. Mit Hilfe einer Screeningliste wird eingeteilt, welche Patienten mit welchen Indikationen physiotherapeutisch behandelt werden können. In dieser 2-tägigen Fortbildung findet ein andauernder `Clinical reasoning-Prozess` zum Wohle der Patienten statt.
Resultierende Fragen sind:

    • Was kann sich hinter den Problemen der Patienten verbergen?
    • Behandle ich alleine? Oder zusammen mit einer Ärztin/Arzt oder
    • ist eine sofortige ärztliche Abklärung nötig?

Der Fokus wird auf medizinische Krankheitsbilder und Diagnoseverfahren gelegt, die aufgrund ihrer Komplexität bzw. ihres akuten Bedarfes
zur ärztlichen Abklärung für die physiotherapeutische Praxis bedeutsam sind, z.B.:

    • Kopfschmerzen
    • Kardiale Erkrankungen
    • Vaskuläre Erkrankungen
    • Krebs
    • Atmung , Verdauung, Leiste, Uro-genital Trakt
    • Systemische Krankheiten: Diabetes mellitus, Osteoporose, Rheumat. Formenkreis
    • Nebenwirkungen von Medikamenten mit Muskel-, Knochenschmerzen

Zielgruppen: Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Heilpraktiker/-innen, Osteopath/-innen, Sport- und Gymnastiklehrer/-innen

Referent Peter Glatthaar

Arzt, PT, MT, OMT, Osteopath, Akupunktur

Peter Glatthaar, Arzt und ausgebildet in Osteopathie und orthopädisch manueller Therapie, ist bekannt für seine genaue Art der Untersuchung. Eines seiner Spezialgebiete ist die Behandlung des sogenannten Tennisellbogen.

Geboren in den 50er Jahren im Süden Deutschlands, verfügt er über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Behandlung von Muskel- und Skelettproblemen. Sein Spezialgebiet ist die Behandlung von Rücken-, Kopf- und Nackenschmerzen, sowie von Gelenkfunktionsstörungen und speziell des Tennisellbogens.

  • Ausbildung zum Krankengymnast am UKE Hamburg
  • Studium der Humanmedizin in Erlangen und Hamburg
  • Ausbildung zum Manualtherapeuten nach Maitland
    (über acht Jahre Level 3, OMT)
  • Akupressur / Akupunktur
  • Osteopathie visceral
  • z. Zt. Zusatzausbildung in Sportosteopathie

Seit Februar 2015 ist er Lehrbeauftragter der Hochschule Osnabrück

Teilnahmeinfos

Dieser Kurs findet über die Videokonferenz-Software Zoom statt. Wir empfehlen vorab die kostenfreie Zoom App auf Deinem PC, Smartphone oder Tablet zu installieren und einzurichten. Am besten, Du machst Dich mit einem Testmeeting bereits mit Zoom vertraut.
Bitte melde Dich einigen Minuten vor dem Beginn des Termins auf der Kursplattform mit Deinen Anmeldedaten an. Öffne den Kurs unter Mein Konto => Meine Kurse/Webinare und klicke auf Webinar. In der Zusammenfassung zum Webinar findest Du zwei Links Teilnehmen. Damit kannst Du sowohl über die Zoom App als auch direkt im Browser am Webinar teilnehmen. Der Wartebereich des Zoom-Meeting wird von den Referenten ca. 15 Minuten vor Beginn gestartet, so dass Du das Anmelden und Beitreten rechtzeitig testen kannst.

Solltest Du Dein Passwort vergessen haben, klicke im Anmeldefenster auf Passwort vergessen, um ein neues Passwort setzen zu können.

Warenkorb
Scroll to Top